Blog

Angriff auf Davidwache – gezielte Desinformation?

Der Anwalt Andreas Beuth vom Anwaltsbüro Schulterblatt 36, hat in einer Pressemitteilung seine Zweifel an der öffentlichen Darstellung zum 2. Angriff auf die Davidwache am 28.12.2013 geäußert. Nach seiner Darstellung wurde die Öffentlichkeit (mich eingeschlossen) hier wissentlich und absichtlich getäuscht.

05 Jan 2014
/

Polizeistaat – Heute Hamburg, morgen Deutschland?

Noch am Neujahrstag hatte die Hamburger Polizei im Rahmen einer Kundgebung medienwirksam beklagt “Egal wer regiert – die Polizei verliert”. Nun regiert sie eben selbst. Nach den Angriffen auf die Davidwache hat die Polizei ein “Gefahrengebiet” bestimmt, welches mehrere Stadtteile umfasst, stellt damit Anwohner und Passanten unter Generalverdacht und setzt die Gewaltenteilung außer Kraft.

04 Jan 2014
/

Erneute Angriffe auf Polizeiwachen – Haltet ein, das wird so nix!

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gab es einen Angriff von Autonomen auf die Hamburger Davidwache. Dabei wurden drei Polizisten, zum Teil schwer, verletzt. In Göttingen gab es ebenfalls einen gescheiterten Brandanschlag auf die Bahnhofswache der Bundespolizei. Im Internet und an den Stammtischen formiert sich nun eine Welle der Empörung. 

31 Dez 2013
/

Gezielte Eskalation der Flora Demo vom 21.12.2013

In Hamburg gingen am 21.12.2013 mehrere tausend Demonstranten für ein Bleiberecht der Lampedusa Flüchtlinge, den Erhalt der Roten Flora, sowie der kürzlich geräumten Essohäuser auf die Straße. Erwartungsgemäß eskalierte die Situation. Die Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten dauerten die ganze Nacht an.

27 Dez 2013
/

Hallelujah! Der Papst hat gesprochen

Papst Franziskus macht erneut von sich reden. Schon bei seiner Ernennung wurde darüber spekuliert, ob er der große Reformer sein würde, den sich viele gewünscht haben. Bisher scheinen seine Äußerungen diese Annahme zu bestätigen – aber ist das bereits linksradikale Kirchenpolitik?

28 Nov 2013
/

Ein emanzipatorischer Ansatz zum Umgang mit der deutschen Sprache

Na, bei der Überschrift gestolpert und keinen Bock mehr weiterzulesen? Kein Wunder! Das geht mir auch so, wenn ich solche Gebilde lesen muss. Liebe (linken) Schreibenden und Sprechenden, man kann auch so formulieren, dass es jeder versteht – das hilft auch bei der Revolution, versprochen!  

16 Nov 2013
/

(Update) AStA und Fachschaft SoWi reagieren auf die Äußerungen des Dozenten

In einer soeben veröffentlichten Stellungnahme hat der AStA der Leibniz Universität auf die Äußerungen des Dozenten in der gestrigen Veranstaltung reagiert:   “Es ist nicht hinnehmbar, dass der Protest in Form einer verlesenen Rede sowie das Hochhalten von Transparenten und Schildern mit den Vorfällen der Reichspogromnacht gleichgesetzt werden. Hierbei handelt es sich um geschichtsrevisionistische Äußerungen

14 Nov 2013
/

Auch Nazikader genießen den Schutz der Grundrechte

Auch heute wurde, im Rahmen der Ringvorlesung, über das Outing von Christina Krieger gesprochen. Der Dozent verlas im Namen einiger Vertreter der Universität, sowie des Instituts für Politische Wissenschaften, drei Stellungnahmen und stellte sich anschließend einer Diskussion. Es gab zahlreiche Wortmeldungen – die anwesende NPD-Funktionärin, Christina Krieger, äußerte sich nicht.

14 Nov 2013
/

Antifa Outing vs. Novemberpogrome? Ich glaub’ ich hör’ nicht richtig!

Am 07.11. unterbrachen Maskierte der Antifaschistischen Aktion die Vorlesung „Einführung in die vergleichende Regierungslehre“ und machten die Studierenden der Leibniz Universität mit einer Protestaktion auf die anwesende Christina Krieger aufmerksam. Die Störer trugen bunte Perücken und warfen mit Konfetti, der Auftritt wirkte trotz der Maskierung zu keinem Zeitpunkt bedrohlich auf die Anwesenden.

12 Nov 2013
/

Eine kurze Einführung

In diesem Blog möchte ich in Zukunft meine Gedanken und Ideen zum Thema Politik, aus einer philosophischen Blickrichtung, zur Diskussion stellen. Bevor ich jedoch beginne die Leserschaft mit meinen Denkansätzen zu konfrontieren, ist es wohl notwendig, dass ich zunächst einmal auf die Voraussetzungen eingehe, welche ich als gegeben betrachte.

17 Okt 2013
/

Fragwürdiger Journalismus – Wie die Presse gegen hannoversche Fußballfans hetzt

Die Berichterstattung zu den Vorfällen am Bahnhof Achim am 01. Februar 2013 ist derart haarsträubend, dass man nicht weiß, wo man anfangen soll diese zu kritisieren. Zunächst einmal werden hier Zeit und Ort verschiedener Situationen, die aus der vorliegenden Presseerklärung der Bundespolizei nicht eindeutig hervorgehen, willkürlich miteinander vermischt.

06 Feb 2013
/
http://refused-news.de/feed/atom/